Veranstaltung
Online-Seminar: Sexuelle Grenzüberschreitung im Netz

Termine
07.09.2022, 09:00 - 16:00 Uhr

Raum
Online

Ort
Fachpool


Referent*in
Prof. Dr. Daniel Hajok

Beschreibung
Der veränderte Medienumgang hat die Identitätsbildung und sexuelle Entwicklung von Jugendlichen unter neue Vorzeichen gestellt. Einerseits bieten sich online viele Möglichkeiten zur sexuellen (Selbst-)Erkundung, Orientierung und Aufklärung. Andererseits sind verfrühte Zugänge zu Pornografie, etablierte riskante Austauschformen wie Sexting sowie immer frühere Erfahrungen mit sexualisierten Grenzüberschreitung zu konstatieren. Sie als Erziehende und pädagogische Fachkraft setzen sich innerhalb des Seminars empirisch fundiert mit den Erfahrungen Jugendlicher auseinander. Sie reflektieren mögliche Konsequenzen für Ihre eigene Praxis und lernen präventive Konzepte und Materialien kennen.

Ziele
• Identitätsbildung 2.0: Einflüsse des mediatisierten Austausch auf die sexuelle Entwicklung
• Neue Wege der sexuellen (Selbst-)Erkundung, Orientierung und Aufklärung im Netz
• Verfrühte Zugänge zu Pornografie, Sexting, sexuelle Belästigungen und Cybergrooming im Fokus
• Konzepte und Materialien zur Gefahrenprävention und Stärkung Heranwachsender


Teilnehmer*innenkreis
Für Mitarbeiter*innen aus den Bereichen der
• Kinder- und Jugendhilfe
• Beratungsstellen
• Schulen
sowie Interessierte


Referent*in
Prof. Dr. Daniel Hajok
• Kommunikations- und Medienwissenschaftler und Medienpädagoge
• Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Kindheit, Jugend und neue Medien (AKJM)
• Honorarprofessor an der Universität Erfurt


Downloads
Flyer