Veranstaltung
Einführung in das Berufsfeld der Integrationshilfe

Termine
02.09.2022, 14:00 - 18:00 Uhr
09.09.2022, 14:00 - 18:00 Uhr


Raum
Konfiraum

Ort
Gemeindezentrum Regenkamp
Regenkamp 78
44625 Herne


Referent*in
Marcel Schmidt

Beschreibung
Immer mehr Schüler*innen in der Regelschule zeigen, dass die Alltagsbewältigung in diesem System eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten darstellt. Zudem gibt es Schüler*innen im Kontext der Förderschulen, die zusätzliche Unterstützung benötigen. Eine mögliche Lösung ist der Einsatz einer Integrationshilfe als Eingliederungshilfe nach der Sozialgesetzgebung. Bei dem Einsatz einer Integrationskraft handelt es sich um einen Individualanspruch, d.h. das Kind hat den Anspruch auf Hilfen. Integrationskräfte sind in vielen Fällen keine Fachkräfte und bringen nicht immer pädagogische Vorerfahrung mit. Sie sollten Ihre Aufgaben, aber auch die Grenzen ihrer Zuständigkeit gut kennen. Ihre Aufgabe als Integrationshilfe ist es daher, das Kind oder den Jugendlichen dabei zu unterstützen, dass er oder sie an der schulischen Bildung und Erziehung teilnehmen kann. Sie übernehmen keine Verantwortung für die Vermittlung von Unterrichtsinhalten.
Setzen Sie sich mit Ihrer Rolle und Aufgabe bewusst auseinander und erlernen Sie wertvolle Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit der/dem Betroffenen, dem System Schule und Eltern. Immer mehr Schüler*innen in der Regelschule zeigen, dass die Alltagsbewältigung in diesem System eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten darstellt. Zudem gibt es Schüler*innen im Kontext der Förderschulen, die zusätzliche Unterstützung benötigen. Eine mögliche Lösung ist der Einsatz einer Integrationshilfe als Eingliederungshilfe nach der Sozialgesetzgebung. Bei dem Einsatz einer Integrationskraft handelt es sich um einen Individualanspruch, d.h. das Kind hat den Anspruch auf Hilfen. Integrationskräfte sind in vielen Fällen keine Fachkräfte und bringen nicht immer pädagogische Vorerfahrung mit. Sie sollten Ihre Aufgaben, aber auch die Grenzen ihrer Zuständigkeit gut kennen. Ihre Aufgabe als Integrationshilfe ist es daher, das Kind oder den Jugendlichen dabei zu unterstützen, dass er oder sie an der schulischen Bildung und Erziehung teilnehmen kann. Sie übernehmen keine Verantwortung für die Vermittlung von Unterrichtsinhalten.


Ziele
Tag I:
- Aufgaben einer Integrationshilfe
- Meine Rolle (Haltung, Rollenverständnis, Vernetzung, Abgrenzung)
- Auftragsklärung
- Das System Schule (wie bewege ich mich in der jeweiligen Schulform)
- Kontakt zu Eltern

Tag II
- Störungsbilder und der pädagogische Umgang (ADHS, Autismus, Störung des Sozialverhaltens, sexuelle Auffälligkeiten, FASD)
- Aufsichtsplicht
- Kinderschutz (Was tue ich im Verdachtsfall?)


Teilnehmer*innenkreis
Integrationshelfer*innen und Interessierte

Referent*in
Mark Rhein

- Heilpädagoge
- Koordinator der Eingliederungshilfe
- Langjährige praktische Erfahrung mit Menschen mit Autismus und deren Angehörige

Patricia Kunz

- Staatlich anerkannte Erzieherin
- Koordinatorin der Eingliederungshilfe


Referent*in
Marcel Schmidt

- Diplom-Sozialpädagoge
- Erziehungsleiter
- Therapeut für Opfergerechteäterarbeit (DGfPI)